Olanzapin

Aus psywiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Handelsnamen: Zyprexa, Olansek, Zydis, Symbyax (Kombination mit Prozac!)

Einsatzgebiete: Schizophrenie, manisch-depressive Erkrankung (bipolar)

Anmerkungen: Nach Risperdal das zweite, neue atypisches Neuroleptikum auf dem deutschen Markt.

Angeblich weniger Nebenwirkungen (nach der Einführung wurde über erhöhtes Diabetes- und Schlaganfallrisiko, starke Gewichtszunahme und Haarausfall berichtet), aber deutlich teurer als die "alten" Neuroleptika.

In einer Liste der umsatzstärksten Medikamente der Welt (Focus, 10.3.2003) lag Zyprexa auf Platz 5.

Medikament - Beschwerden - Hersteller - Umsatz

1. Sortis - erhöhter Cholesterinspiegel - Pfizer - 6,67 Mrd. Euro

2. Antra Mups - Magengeschwüre - AstraZeneca - 5,83 Mrd.Euro

3. Zocor - erhöhter Cholesterinspiegel - Merck - 4,91 Mrd. Euro

4. Norvasc - Bluthochdruck, Angina Pectoris - Pfizer - 3,82 Mrd. Euro

5. Zyprexa - Schizophrenie - Eli Lilly - 3,50 Mrd. Euro

6. Agopton/Lanzor - Magengeschwüre - Abbott Lab. - 3,34 Mrd. Euro

7. Erypo - Blutarmut (bei Dialyse, Krebs) - Johnson&Johnson - 3,18 Mrd. Euro

8. Celebrex - Arthrose, Arthritis - Monsanto - 3,00 Mrd. Euro

9. Seroxat - Depressionen, Angststörungen - GlaxoSmithKline - 2,97 Mrd. Euro

In Deutschland war Zyprexa 2003 das teuerste Psychopharmakon für die Krankenkassen (193 Millionen Euro wurden in der ambulanten Versorgung für Kassen-Patienten ausgegeben).

Bis Anfang 2007 hat Lilly über 1 Millliarde US-Dollar an 28000 Patienten gezahlt, die wegen verschiedener Schädigungen durch Zyprexa geklagt haben.

In Deutschland hat Lilly bisher nichts bezahlt?!

Weblinks: Wikipedia deutsch englisch

Amerikanische Seite von Eli Lilly www.zyprexa.com

Kritischer Artikel über atypische Neuroleptika von Peter Lehmann hier

Über das Marketing von Zyprexa hier